» MRIdian – ViewRay
MRIdian – ViewRay

MRIdian – ViewRay

MRIdian von ViewRay ist das weltweit erste Strahlentherapiegerät mit integriertem MRT. Es ermöglicht die Behandlung von Tumoren, die bisher als nicht behandelbar galten.

Was ist MRIdian (ViewRay)?

Bis vor kurzem verwendeten Ärzte Magnetresonanztomographie (MRT)-Scans, um Tumore zu sehen, und Linearbeschleuniger (LINAC), um sie zu behandeln. MRT LINAC ist eine revolutionäre Lösung, die beide Technologien in einem Gerät vereint. MRIdian von ViewRay ist das weltweit erste MRT-geführte Strahlentherapiesystem, das Krebspatienten gleichzeitig bildgeben und behandeln kann. Es handelt sich um eine Strahlentherapielösung, die einen LINAC mit MRT-Technologie in einem kompakten Design zusammen mit einer Software zum Lokalisieren, Zielen und Verfolgen der Position und Form von Tumoren während der Bestrahlung integriert.

Wie funktioniert MRIdian (ViewRay)?

Ähnlich wie bei der konventionellen Strahlentherapie wird der Patient auf einen Tisch gelegt. Für die Zielgewebe wird eine MRT durchgeführt. Mit Hilfe der MRT lassen sich das Tumorareal und umliegendes gesundes Gewebe deutlich darstellen. Echtzeit-Bildgebung hilft Ärzten, den Behandlungsprozess während der Bestrahlung zu kontrollieren. Wenn eine klinisch wichtige Bewegung von Zielen oder gesundem Gewebe erkannt wird, können Ärzte das Ziel anpassen und die Behandlung neu planen, während sich der Patient noch auf der Behandlungsliege befindet. Vor jeder Behandlungssitzung wird eine neue MRT-Untersuchung durchgeführt. Es ermöglicht eine maßgeschneiderte Behandlung entsprechend der täglichen Anatomie des Patienten. 

Patienten spielen eine aktive Rolle bei der MRT-LINAC-Strahlentherapie. Während der Behandlung können sie den Tumor auf einem Bildschirm überwachen und ihre Atmung so anpassen, dass sie innerhalb des markierten Rahmens bleibt. Nach der Behandlung kann der Patient sofort nach Hause gehen.

Unterschiede zwischen MRIdian und konventionellen LINAC-basierten Behandlungen

MRIdian ist eine neue Technologie für die fortschrittliche Strahlentherapie. Der neue Therapieeingriff erweitert die Grenzen der Radioonkologie. Aufgrund ihrer Fähigkeit, in Weichgeweben gut zu sehen und die Strahlenabgabe in Echtzeit zu überwachen, ermöglicht die MRT-gesteuerte Strahlentherapie die Behandlung von kleineren oder schwer zugänglichen Tumoren, Tumoren, die sich in der Nähe kritischer Strukturen befinden, oder Tumoren, die sich mit Atmung bewegen. Im Vergleich zur konventionellen Strahlentherapie bietet MRIdian einige erweiterte Funktionen, nämlich:

  • Das integrierte MRT-System bietet eine kontinuierliche Bildgebung in Echtzeit;
  • Ermöglicht dem Arzt, Tumore auch in Weichteilen deutlich zu sehen;
  • Ermöglicht den Zugang zu schwer zugänglichen oder sich bewegenden Tumoren in Brust oder Bauch;
  • Verfolgt die Bewegungen von Tumoren und gesundem Gewebe während der Bestrahlung;
  • Bietet eine adaptive Strahlentherapieplanung in Echtzeit am Tisch;
  • Bietet Videoaufzeichnungen während des Behandlungsprozesses und ermöglicht es, den Fortschritt zu sehen.
  • Ermöglicht die Abgabe höherer Dosen und eine präzise Bestrahlung;
  • Ermöglicht die Vermeidung von invasiven und kostspieligen Markern, Gewebeexpandern.

Vorteile von MRIdian (ViewRay)

Das MRIdian-LINAC-System bietet einigen Patienten einige bedeutende Vorteile:

  • Verbesserte Echtzeit-Tumorvisualisierung;
  • Engere Ränder und weniger Strahlung auf das umgebende gesunde Gewebe;
  • Verringerte Anzahl von Behandlungssitzungen;
  • Reduzierte Nebenwirkungen für den Patienten;
  • Verbesserte Sicherheit und Wirksamkeit der Strahlentherapie;
  • Verbesserte Ergebnisse bei schwer zu behandelnden Tumoren.

Mit MRIdian (ViewRay) behandelbare Erkrankungen

MRT-LINAC kann bei allen Tumoren im ganzen Körper eingesetzt werden. Es bietet jedoch signifikante Vorteile für Patienten mit Lungenkrebs, Prostatakrebs, Bauchkrebs, Lebertumoren und Metastasen und insbesondere Bauchspeicheldrüsenkrebs. Der Anwendungsbereich umfasst: Brust, periaortale Lymphknoten, Lunge, Niere, Blase, Beckenlymphknoten, Kopf-Hals-Bereich, Gallengang, Magen, Gebärmutterhals, Nebenniere, Orbita, Knochen, Milz, Gynäkologie Becken, Thorax, Aortenbogen , Bauchspeicheldrüse, Herz, Prostata, Mesenterial, Abdomen (Weichgewebe), Halslymphknoten, Rektum, Ohrspeicheldrüse, Becken, Wirbelsäule, Speiseröhre, Schilddrüse, Dickdarm, Leber, Extremität, Mediastinale Lymphknoten, Becken, Weichteilbecken, Gehirn, Gebärmutter, Flanke, Gallenblase, Linguallymphknoten, Nasopharynx, Eierstöcke, Rippe, Thymusdrüse.

BEHANDLUNG

TECHNOLOGIE

ACIBADEM

×
Suche